Würziger Kürbisstrudel

600 g Kürbis geraspelt (besonders lecker ist da der Black Lamp oder Thunder Hokaido)

40 g Butter

80 g Mehl

1   Ei zu bestreichen

1/8 l  Sauerrahm

40 g Parmesan

4 kleine Tomaten gehäutet und gewürfelt

100 g Zwiebel fein gewürfelt

Salz, frischen Knoblauch, ger. Muskat, etw. Nelke

Schnittllauchröllchen

 

Zubereitung

 

Die Zutaten für den Teig zu einem geschmeidigen Teig verkneten, anschließend mit einer warmen Schüssel für 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Danach den Teig halbieren (für zwei Strudel), auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und dünn ausziehen.

Wer möchte kann fertigen Strudelteig nach Packungsanleitung vorbereiten.

 

Für die Füllung die Zwiebeln in Butter glasig dämpfen, Mehl unter den Kürbis mischen und mit den Zwiebeln kurz mit anschwitzen. Vom Herd nehmen. Tomaten, Ei, Sauerrahm, Parmesan, Knoblauch und den Schnittlauch dazu geben und mit den Gewürzen abschmecken. Sollte die Masse zu flüssig sein, können Haferflocken drunter gemischt werden.

Die Strudelteige damit bestreichen, bis auf 3 cm auf einer Seite. Diese mit Eiweiß bestreichen Die Strudel einrollen und auf das gefettete Backblech legen. Ei verquirlen und die Strudel damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Dazu passt ausgezeichnet Ackersalat mit Walnusskernen und einem Dressing aus Apfel-Quittenbalsam mit Walnussöl.